Spülmaschinen für Temperierkanäle

Zur optimalen Temperierung von Formen ist die Kontaktfläche zwischen Temperiermedium und Formstahl von ausschlaggebender Bedeutung. Über die Zeit bilden sich je nach Temperiermedium und Einsatzbedingungen Kalk, Rost oder Ölkohle. Diese bilden im Temperierkanal Ablagerungen, welche den Querschnitt des Kanals verengen und den Wärmeübergang zwischen Formstahl und Temperiermedium sehr stark behindern. Es kommt somit zu einer schleichenden Erhöhung der Hei- bzw. Kühlzeiten und einer Verschlechterung der Bauteilqualität.

Die Baureihe SPM bietet hierzu gleich mehrere Vorteile:
· Entfernung von Kalk, Rost und Ölkohle und aufbringen eines temporären  Korrosionsschutzes in den Temperierkanälen
· keine Demontage der Form notwendig
· Kein mechanisches Reinigen der Einzelkanäle notwendig
· Gleichbleibende Temperierung der Form und dadurch Stabilisierung der Gussqualität
· Reduzierung der Instandhaltungskosten
· Kontrolle der Durchflussmenge je Kanal in l / min
· Lokalisierung von Leckagen der Temperierkanäle durch eine Dichtheitsprüfung mit bis zu 25bar und dadurch Vermeidung von zusätzlichen       Rüstvorgängen
· automatische Drehrichtungskorrektur der Pumpe

SPM 120

Front

Diese robuste mobile Anlage vereint alle Komponenten auf kleinem Raum und verfügt über 4 separate Kreisläufe. Sie ist somit geeignet für eine kleine bis mittlere Anzahl von Temperierkreisen und einfach in der Bedienung.

Prospekt Spülanlagen

SPM 300

 

Speziell ausgerichtet für das Spülen von großen und komplexen Druckguss- und Spritzgussformen ist diese Anlage mit bis zu 12 Kreisläufen ausgestattet. Durch die integrierte SPS können eigene Spülprogramme erstellt und gespeichert werden. Je Kreis werden am Ende des Reinigungsprogramms die jeweiligen Werte für Durchflussmenge und Druckprüfung angezeigt und können bei Bedarf auf USB abgespeichert werden. Somit ist der Aufwand zur Reinigung von Werkzeugen mit einer großen Anzahl an Kreisläufen stark reduziert.

Front